RuhrGesichter

Nach  

harten  

Verhandlungen  

konnten  

für  

das  

diesjährige  

Castle

Rock  

wieder  

die  

wichtigsten  

Wettergötter  

gebucht  

werden:  

ein

im  

besten  

Sinne  

heißes  

Festival-Wochenende  

mit  

erweitertem

Line-up   

und   

neuer   

Bühne   

nebst   

frischem   

Lichtdesign   

steht

bevor!

Castle Rock XIX

Freitag, 29. Juni Wie jedes Jahr ist anfangs jederfrau und -mann zunächst damit beschäftigt, auf dem großen Castle Rock Familientreffen Freunde und Bekannte zu begrüßen und die Primärbedürfnisse zu befriedigen, soll heißen, Getränkemarken zu kaufen und gegen den entsprechenden Durstlöscher einzulösen, den dringendsten Hunger zu bekämpfen mit extrem leckeren Pommes, der bewährten ganz hervorragenden Nudelpfanne und und und...  Diesmal fällt MICROCLOCKS die nicht leichte Aufgabe zu, als Opening Act das Festival zu eröffnen und dem Publikum kräftig einzuheizen.    HARPYIE aus Ostwestfalen verwöhnen die Festivalbesucher mit Folk Metal vom Feinsten!           CYPECORE, die für die leider verhinderten Deadlock kurzfristig eingesprungen sind, erweisen sich als hochwertiger Ersatz. Mit futuristischen Klängen begeistern die melodischen Todmetaller die CR-Familie.   STAHLMANN bringen das Publikum endgültig zum Toben. Gekonnt animiert Frontmann Mart das Publikum und bringt selbst die hinteren Ränge und die "Logenplätze" nahe der Futterstelle zum Tanzen.           Die Alternative Metaller PAIN aus Schweden runden als Headliner einen perfekten ersten Festivaltag ab, der für viele Besucher noch lange nicht zu Ende ist. Ein lauer Sommerabend lädt zum Verweilen ein. Sei es, um die angebrochenen Fässchen an den Getränkeständen zu leeren (bloß nix umkommen lassen!) oder auf dem nahe gelegenen Parkplatz im Kreise der Freunde lecker zu grillen!  	 Prominenz im Publikum: Felix von Crematory                     Samstag, 30. Juni  Samstagmittag sind schon überraschend viele Mitglieder der großen Castle Rock Family nicht nur wach sondern auch schon wieder fit genug, um mit SEELENSTURM, ANOTHER TALE und GODEX gehörig abzufeiern.   Ein begeistertes Mitglied der großen Castle Rock Familie schwärmt noch von den –so von ihr messerscharf beobachtet- sich optisch gleichenden Gitarristen der diversen Bands am Vortag: "Die zwei Jungs haben (gefühlt) einen Großteil des Programms am Freitag bestritten, uns aufs Feinste zum Mitmachen animiert und ihre jeweiligen Frontmänner ganz großartig unterstützt. Heute sind die beiden offenbar aufgebraucht (so schade!), oder Batterien leer...  GODEX-Tommy muss alles allein machen (großes Kompli, Tom!). Die Schuhe seiner zwei Saiteninstrumentler sind wohl am Boden festgetackert..."                     HEIMATÆRDE spielen nicht nur gekonnt auf, sondern zeigen auch wieder eine großartige, unterhaltsame Bühnenshow, natürlich unterstützt durch Bruder Ignatius, der zur "Freude" der ersten Reihen des Publikums immer mal wieder Blut spuckt. Ein "Opfer" aus dem Publikum wird erkoren auf die Bühne zu kommen und Teil der Show zu werden. Gott und dem Teufel seien Dank und Lob, dass der Drache anderweitige Verpflichtungen hat, die Prinzessin somit nicht frisst und selbige bühnenblutverschmiert "fliehen" kann. ;-)                     The BEAUTY OF GEMINA übernehmen und verzaubern das Schloss samt Besuchern.  Wie nicht anders zu erwarten, zieht TANZWUTs Teufel alle Register, feiert mit dem Publikum und lässt sich feiern. Zurecht!            Es jagt ein Festivalhöhepunkt den nächsten: bei Schwedens großartigen Metallern EVERGREY und Italiens sensationellen LACUNA COIL kommt das Festivalpublikum vor jubeln, tanzen und feiern nicht zum Durchatmen.  	                    Pünktlich zur Zugabe von Lacuna Coil war dann auch das Bier alle - perfektes Timing zum Abschluss eines perfekten Festivaltages!   An dieser Stelle auch von uns ein riesengroßes DANKE SCHÖN an den Burgherrn Michael Bohnes, der dieses wunderbare Festival jetzt schon zum 19. Mal möglich gemacht hat!   Wie Michael Bohnes dem erstaunten Publikum jedoch erklärt, kann im kommenden Jahr aufgrund von Baumaßnahmen das Castle Rock leider nicht wie bisher im Schloss Broich stattfinden, aber es wird eine Ersatzlocation geben. Zusammen werden wir das Jubiläum Castle Rock XX feiern: Out of the Castle, Away from the Castle, Off the Castle, Rundrum um the Castle - wurscht! Hauptsache alle sind wieder dabei! Castle Rock XX, wir kommen!       (Kirsten) Hier geht es zur Bildergalerie Hier geht es zur Bildergalerie Hier geht es zur Bildergalerie Hier geht es zur Bildergalerie