RuhrGesichter

Olivia Matondo wurde in Wuppertal geboren und fühlt sich im

Ruhrpott rundum wohl:

„Es   ist   halt   Heimat,   man   kennt   und   mag   die   Mentalität   und   hat   beides:   Grüne   Landschaft   und   die Großstadt…“   Zum      Fechtsport   mit   dem   Degen   kam   sie   vor   3,5   Jahren,   die   Ruhrgesichter   trafen   sie   auf   der Deutschen   A   –   Jugend   Meisterschaft.   In   der   Bildergalerie   finden   sich   einige   Impressionen   der   „Gefechte“ auf dieser Veranstaltung. Was   fasziniert   Olivia   an   diesem   Sport?   „Fechten   ist   ein   unglaublich   schneller   Sport   und   so   vielseitig,   man muss    sich    auf    immer    neue    Gegner    und    andere    Fechstile    einstellen.    Ich    beginne    gerade,    es    als Leistungssport   zu   betreiben   und   möchte   gerne   irgendwann   bei   den   Deutschen   Meisterschaften   mal   unter die letzten 3 kommen.“ Die Ruhrgesichter – Redaktion drückt ganz fest die Daumen!
© Ruhrgesichter

Fechten

ůzur Bildergalerie bitte hier klickenů ůzur Bildergalerie bitte hier klickenů