RuhrGesichter
Vanessa   und   Marcel   mussten   für   eine   Nacht   ins   Gefängnis. Damit   sich   keine   Langeweile   im   Knast   ausbreiten   konnte, nutzten   sie   ihren   einzigen   Anruf   nicht,   um   ihren   Anwalt   zu kontaktieren,   sondern   um   den   Ruhrgesichter   -   Fotografen ihres   Vertrauens   zu   bitten,   vorbei   zu   schauen.   So   könnte   es tatsächlich fast gewesen sein :-). Einige    Ergebnisse    des    tollen    Shootings    mit    den    Beiden zeigen wir in der Galerie. Die   Aufnahmen   zeigen   ästhetische   Aktfotografie.   Sollten   Sie Darstellungen   von   nackten   Menschen   anstößig   finden   oder minderjährig   sein,   so   verzichten   Sie   auf   das   Anschauen   der Bilder.
© Ruhrgesichter

Moderner Strafvollzug

…zur Bildergalerie bitte hier klicken… …zur Bildergalerie bitte hier klicken…
Anmerkung der Ruhrgesichter zu den Reaktionen auf diesen Beitrag Wir wurden bereits wenige Stunden nach Release des aktuellen Updates unseres kleinen Ruhrgesichter Kunstprojektes freundlich darauf hingewiesen,  dass es hilfreich sein könnte,  zu diesem speziellen Beitrag einige Zusatzinformationen bereitzustellen. Also, hier kommen die offensichtlich entscheidenden humorbefreiten zusätzlichen Hinweise: > Der obenstehende Text ist nicht ernst gemeint und frei erfunden. Die abgebildeten Personen haben nicht wirklich etwas ausgefressen oder waren im Knast. Es war ein künstlerisch-kreatives Spaß - Shooting an einer Location, die nur ein bisschen nach Gefängnis aussieht. Und ja,  wir durften da knipsen.  > Beide Modelle waren zum Zeitpunkt der Aufnahmen volljährig, sind dies immer noch und waren trotz der Zusammenarbeit mit uns vollkommen bei Verstand.  > Die Beiden sind sehr vertraut; diese tiefe, vitale und emotionale Innigkeit und ihr Kontrast zu der sterilkalten und funktionalen 'Gefängniszelle' stand und steht bei der künstlerischen Abbildung dieser beiden großartigen Menschen im Mittelpunkt. Kein einziges Foto zeigt eine sexuelle Handlung oder gibt vor eine sexuelle Handlung zu zeigen.  > Das Shooting war ein großer Spaß. Alle Beteiligten machen das aus Liebe zur ästhetischen Fotografie (wie überhaupt das ganze Ruhrgesichter Projekt ein just-for-fun/just-for-art Projekt ist) und wir sind davon überzeugt,  dass sich hier ausschließlich Betrachter mit den Bildern beschäftigen,  die mit den Worten 'Spaß', 'Vertrautheit' und 'Liebe', sowie 'Kunst', 'Schönheit' und 'Ästhetik' etwas anfangen können. Wer flotte Sexbildchen sucht,  wird diese hier bei uns ganz offensichtlich nicht suchen und wer sie doch hier sucht, wird sie nicht finden.  > Wer ernsthaft glaubt, dass diese Fotos seine geistige Gesundheit und sittliche Gesinnung gefährden,  der sattle bitte sein Mammut, verlasse die Seite und reite nach Hause in die Steinzeit schaue sie sich nicht an. :-)