RuhrGesichter

Das Mittelalterlich Phantasie

Spectaculum in Dortmund

Das   Mittelalterlich   Phantasie   Spectaculum   schlug   auch in    diesem    Jahr    die    Zelte    wieder    im    weitläufigen Fredenbaumpark in Dortmund auf. Das    MPS    hat    sich    lobenswerter    Weise    bereits    seit langem     davon     verabschiedet,     eine     mittelalterliche „Authentizität“   der   Veranstaltung   herbeizureden;   was für   den   Besucher   den   Vorteil   birgt,   dass   die   Gefahr   sich mit   Pest   anzustecken   entsprechend   geringer   ausfällt. Und    so    macht    der    Besuch    des    größten    reisenden Mittelalter    Kultur    Festivals    der    Welt    gleich    doppelt Spaß:    Die    Veranstalter    haben    für    dieses    Jahr    eine ganze   Anzahl   toller   Künstler   an   den   Start   gebracht   und sogar    erfolgreich    für    die    wichtigsten    Tage    schönes Wetter bestellt. Von      hoher      Reitkunst      über      Falkner,      Gaukler, Stelzentheater,     Feuershows,     Hofnarren     über     das Ritterturnier    bis    hin    zu    zahlreichen    bekannten    und weniger   bekannten   Bands.   So   spielten   Mr.   Hurley   &   die Pulveraffen   ihren   durch   Voodoo   angereicherten   Piraten Grog   ´n   Roll,   Versengold,   Omnia,   Cultus   Ferox   und viele   andere   brachten   mittelalterliche   Klänge,   Rock   und Pagan Folk zu Gehör. Ye    Banished    Privateers    waren    unsere    persönliche Entdeckung    dieses    Festivals    und    wahrscheinlich    die einzige    Band,    die    beim    freitaglichen    Abendkonzert zusammengerechnet   deutlich   jenseits   der   20   Promille gelegen        haben        dürften.        Einige        tausend leidenschaftliche   Mitwirkende,   viele   Künstler   auf   und zwischen    den    Bühnen,    ein    weitläufiges    Heerlager, kurzum: Eine gigantisch große Veranstaltung. Dass   dennoch   eine   familiäre   Atmosphäre   für   Groß   und Klein    entsteht,    ist    wirklich    bemerkenswert    und    zum einen   dem   persönlichen   Engagement   der   Teilnehmer, zum    anderen    auch    der    ganz    offensichtlich    guten Organisation geschuldet. Ein   tolles   Fest   zwischen   Schwertkampf,   Lagerfeuern, tollen Gesprächen und guter Musik! 
© Ruhrgesichter

Sei watte wills…

ůzur Bildergalerie bitte hier klickenů ůzur Bildergalerie bitte hier klickenů