RuhrGesichter

Eine besonders schöne Möglichkeit, naturnah die Sonne zu

genießen bietet das Naturbad Olfen.

Von   einem   weithin   sichtbaren   10   Meter   hohen   Turm   aus   bietet   sich   ein   schöner   Überblick   über   das   von Wiesen,   Feldern   und   Wald   umgebene   großzügige   Gelände.   Die   Liegewiesen   sind   so   groß   bemessen,   dass der Badegast hier nie das Gefühl hat, es wäre „überfüllt“. Dies    liegt    auch    daran,    dass    bei    ca.    1500    Besuchern    der    Eingang    geschlossen    wird,    auch    um    die Wasserqualität   sicher   zu   stellen;   schließlich   handelt   es   sich   um   ein   Naturbad:   Kein   Chlor,   sondern   durch eine   rein   biologische   Reinigung   durch   Mineralien   und   Pflanzen   entsteht   glasklares   Wasser   aus   dem angrenzenden Feuchtgebiet. Schwimmmeisterin   Christa   Kötter:   „Das   Bad   kommt   ohen   Chemie   aus,   es   ist   ein   großer   Schwimmteich   mit eigenem Brunnenwasser. Geheizt wird nur mit Sonnenenergie“. Also   einfach   eine   Wiese   mit   Ökoteich?   Nein,   es   gibt   25   Meter-Bahnen,   so   dass   auch   Schwimmer   auf   ihre Kosten   kommen,   Sprungbretter,   Wellenrutsche,   Kinderbecken…   Und   wer   sich   unbedingt   sportlich   betätigen möchte, kann dies auf der Beachvolleyballanlage tun. Übrigens   befindet   sich   außen   vor   dem      Bad   und   damit   frei   zugänglich   ein   schöner   Wasserspielplatz   mit drei Flößen, „Fähre“ und Steg. Und   für   diejenigen,   denen   nur   in   der   Sonne   dösen   zu   langweilig   ist,   bietet   Olfen   und   Umgebung   sehr   viel mehr naturnahes Erleben, z.B. finden sich in der Steveraue Wildpferde, Heckrinder und Wildesel. Einfach mal die Website besuchen: www.olfen.de
© Ruhrgesichter

Das Naturbad Olfen

ůzur Bildergalerie bitte hier klickenů ůzur Bildergalerie bitte hier klickenů