RuhrGesichter In Oberhausen tanzt ein Strommast sprichwörtlich aus der Reihe seiner funktionalen Artgenossen, unterbricht die Befehlskette der Energieversorgung, hat sich aus der Bestromung befreit und tanzt frei auf einer Wiese.   Der Mast erinnert an den widerspenstigen Geist aus dem „Zauberlehrling“ von Goethe:  "Herr und Meister! Hör mich rufen!  Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister Werd ich nun nicht los. In die Ecken, Besen, Besen! Seids gewesen. Denn als Geister ruft euch nur zu diesem Zwecke, erst hervor der alte Meister."
© Ruhrgesichter

Der Zauberlehrling

Doch anstelle des Besens entwickelt nun der Strommast ein Eigenleben. Das Künstlerkollektiv "Inges Idee" über Kunst und ihr Werk "Zauberlehrling" im öffentlichen Raum: „Kunst im öffentlichen Raum kann einen vorgefundenen Kontext verschieben um den Blick auf andere Wirklichkeitsaspekte zu öffnen. Wenn das gelingt wird der Ort interessanter und reicher.“  Die Ruhrgesichter finden: Dies ist beim Zauberlehrling gelungen.   Der Mast "Zauberlehrling" ist jederzeit frei zugänglich. Anfahrt: Ripshorster Str. 306, 46117 Oberhausen.